Jimbaran

Es ist der Strand von Jimbaran, der das ehemalige Fischerdorf so beliebt macht. Südlich des Flughafen auf der Halbinsel Bukit Padung liegt der kleine Ort mit seinen Gassen, dem Fischmarkt, den gehobenen Hotels und der idealen Lage für fabelhafte Sonnenuntergänge.

Strand in Jimbaran

Jimbaran Beach zählt zu den schönsten Sandstränden auf Bali. Er ist vier Kilometer lang und geschützt durch die Bucht von Jimbaran. Dadurch ist das Wasser ruhig und gut geeignet zum Schwimmen, im Gegensatz zu Kuta Beach mit seiner Strömung. Der Strand läuft flach ins Meer und gut geeignet für Kinder. Verschiedene Wassersportarten wie Surfen werden hier betrieben.

Am Strand sind die bunten Fischerboote vertäut und alte Frauen sammeln lebende Muscheln. Entlang des Strand liegen mehrere Restaurants, die frischen Fisch und Meeresfrüchte servieren. Und zum Abend geht die Sonne im Meer unter.

Am nördlichen Ende des Strands, an der Ecke zur Jalan Tukad Ayung, findet morgens der traditionelle Fischmarkt statt, wenn die Fischer ihren frischen Fang an die lokalen Restaurants verkaufen. Am meisten ist zwischen 6 und 9 Uhr morgens los.

Die Hotels in Jimbaran sind eher gehoben. Besonders namenhaft die die luxuriösen Resorts von Interconti und Four Seasons, die den Urlaubern das komplette Verwöhnprogramm anbieten.

Im Oktober 2005 explodierten bei einem Terroranschlag in Kuta und Jimbaran Bomben. Ein Denkmal in Kuta erinnert an die Opfer.

Lage von Jimbaran